1. Platz für bestes Kinderprojekt

 

Junge Wirtschaftskammer Brig gewinnt mit sozialem Projekt „Schutzengel“ den 1. Preis 

Brig, 15. Oktober 2013. Vom 11. bis 13. Oktober fanden sich anlässlich des  alljährlichen Nationalkongresses der Jungen Wirtschaftskammer Schweiz in Interlaken rund 1.000 Mitglieder und Teilnehmer aus der Schweiz ein. Am traditionellen Gala-Abend wurden die besten der von den rund 70 Schweizer JCI Kammern eingereichten Projekte in verschiedensten Kategorien mit einem Award ausgezeichnet. Die Kammer Brig gewann mit dem Projekt „Schutzengel“ in der Kategorie Kinder den ersten Preis. 

Das Projekt, in dessen Rahmen Kerzen mit einem eigens künstlerisch gestalten Schutzengel als Aufdruck für einen sozialen Zweck verkauft werden, wurde von den Mitgliedern der Kammer Brig ins Leben gerufen, nachdem sich im Frühjahr des vergangenen Jahres der tragische Verkehrsunfall eines belgischen Cars mit 22 Toten und zahlreichen schwer verletzten Kindern in Siders ereignet hatte.

„Wir wollten stellvertretend für die Bevölkerung und insbesondere für die in unserer Kammer organisierten Oberwalliser Jungunternehmer unserer tiefen Bestürzung und unserer Anteilnahme Ausdruck verleihen. Der Entschluss, mit dem Projekt „Schutzengel“ einen aktiven Beitrag für die betroffenen Kinder und Eltern zu leisten, wurde spontan gefasst, zumal eines unserer Mitglieder an diesem traurigen Tag vor Ort im Sanitätseinsatz war“, so Andrea Kuonen, amtierende Präsidentin der Briger Kammer. Dabei legten die Oberwalliser Jungunternehmer grossen Wert darauf, dass nicht nur finanziell geholfen wurde. „Vertreter der Sanität Oberwallis und unserer Kammer reisten im März dieses Jahres nach Belgien und überreichten den überlebenden Kindern persönlich eine der Schutzengel-Kerzen. Weitere Kerzen konnten an die belgischen Familien, welche im Mai das Wallis besuchten, übergeben werden.“, ergänzt Andrea Kuonen.

Das Projekt „Schutzengel“ hat zum Ziel, im ersten Jahr 1.000 Kerzen zu verkaufen; der bisherige Erfolg hat die Kammer Brig veranlasst, das Projekt weiterzuführen, um zukünftig auch vermehrt regionale Projekte zu unterstützen. Wer dieses Projekt fördern und eine der Schutzengel-Kerzen erwerben möchte, wendet sich bitte an den Initianten des Projektes, Herrn Carmine Catalano unter catalano_carmine@gmx.ch.

Download der Pressemitteilung als PDF.